Go Green in 2018: Rückblick und Ausblick

Ich verspreche, das wird hier nichts langatmiges mit lauter Phrasen und Plattitüden. Das neue Jahr ist schon zwei Wochen alt, da können wir auch gleich zur Sache kommen 😀 Nur die Karte möchte ich noch als Rückblick auf das vergangene Jahr zeigen. Wenn ihr mit der Maus über die Kontinente fahrt, seht ihr, wohin meine Taschen im letzten Jahr alles gereist sind.

Woohoo! Die sind ganz schön herumgekommen! Das macht mich stolz und spornt mich gleichzeitig an, die leeren Flecken auch noch zu füllen.

So, was kommt als nächstes?

Eines der Themen, die mich definitiv im vergangenen Jahr stark beschäftigt haben waren Mülltrennung und -Vermeidung. Es ist toll, das immer mehr Menschen umdenken und anfangen, sich Gedanken darüber zu machen, woher all die Produkte kommen die wir nutzen, was sie beinhalten, welche Stoffe anfallen bei der Produktion und was mit ihnen passiert, wenn wir sie nicht mehr haben möchten. Läden wie “Original Unverpackt” und andere Konzepte, die sich mit der Weiter- und Wiederverwendung beschäftigen zeigen uns den richtigen Weg und werden sich hoffentlich noch weiter verbreiten. Mein privates Einkaufs- und Entsorgungsverhalten hat sich jedenfalls nochmal sehr verändert und es ist noch “Luft nach oben”.

Das hier ist eine One-Woman-Show von Anfang bis Ende, natürlich kann ich nicht privat ein kritischer Konsument sein und dann in meinem Geschäft nicht auch danach handeln. Daher gibt es bei Made by Kate so einiges, das ich in der letzten Zeit noch mal bewusst verändert habe, um euren, aber nicht zuletzt auch meinen eigenen Ansprüchen gerecht zu werden. Welche Veränderungen ich im Einzelnen vorgenommen habe, erkläre ich in einem anderen Artikel. Auch meine Produkte werden sich ein wenig verändern. Es bleibt bei den bekannten Hand- und Umhängetaschen, aber zusätzlich werden im Laufe des Jahres Produkte dazu kommen, die Euch dabei unterstützen sollen, bewusster mit Ressourcen umzugehen. Wie genau das aussieht und welche Produkte das sein werden? Lasst Euch überraschen!

Ich habe versprochen, das wird hier nicht so langatmig, also machen wir hier für heute Schluß. Ich jedenfalls freue mich auf das neue Jahr, neue Projekte und neue Menschen. Wäre schön, wenn Ihr mich hier als Leser dabei begleitet 😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.