3 Taschentrends, die endlich aus der Mode kommen sollten

Es gibt Kleidungsstücke, da scheiden sich die Geister. Für die einen sind es zeitlose Klassiker, die nie aus der Mode kommen und wegen ihrer Vielseitigkeit geliebt werden, für andere sind es jahrzehntelange Modesünden. Das gilt natürlich auch für Taschen, insbesondere sogar für Taschen, da wir unsere Lieblingsstücke ja nicht nur in einer bestimmten Jahreszeit tragen sondern oft auch über viele Jahre. Mir geht es in dieser Liste auch nicht so sehr um individuelle Kaufentscheidungen, wenn es nach mir geht sind Taschen niemals an eine Saison gebunden. Hier geht es eher um Trends, die ich persönlich nicht wirklich vermissen werden 😀

  • Longchamps kleine „Le Pliage“

Hoffentlich trete ich nicht gleich mit dem ersten Punkt vielen hier auf die Füße, aber es muss sein: die Kombination aus Nylon und Leder lässt die Tasche auf den ersten Blick wertig erscheinen, auf den zweiten dann billig. Schlimmer aber noch ist, das sie mittlerweile zur Grundausstattung jeder Realschülerin und Frau ab 50 zu gehören scheint. Mit dieser Tasche ist Individualität jedenfalls nicht existent und auch sonst trifft diese Tasche keine Aussage, ausser: ich will in der Masse verschwinden, dabei sind mir Stil, Eleganz, Individualität und ökologische Aspekte komplett egal.

  • Kopien berühmter Handtaschen

Natürlich kennen wir sie alle – die ikonographische Handtaschen, benannt nach Grace Kelly oder Jane Birkin oder dem Designhaus und bis heute Neid- und Luxusobjekt vieler Frauen. Die echte Tasche hat manchmal sogar eine lange Warteliste und ist teuer, teuer, teuer… es soll Frauen geben, die sich von dem Geld lieber einen gebrauchten Kleinwagen kaufen, aber sei’s drum. Sie ist handgenäht, aus handgearbeitetem Leder und in ihr steckt soviel Handwerkskunst und Finesse, sie hat sich ihren Platz in der Liste der Klassiker redlich verdient. Aber Mädels: eine Kopie vom Klamottenhändler? Ein Täschchen vom Straßenhändler mit fast richtigem Logo? Alle großen Ketten haben eine Kopie in ihren wechselnden Kollektionen, mal mehr mal weniger deutlich. Aber mit einer Kopie hebt ihr euch nicht von der Masse ab, die Kopie trägt jeder und seine Mutter. Ihr seht nicht aus wie ein Celebrity, sondern wie ein Teenager, der es nicht besser weiß. Seid euch selbst mehr wert, gönnt euch Originale! Das es dann vielleicht nicht unbedingt DIESE Tasche sein kann… ja,das muss man verschmerzen können, eine Kopie ist jedoch immer nur ein fade Aneignung fremder Ideen. Wollen wir dafür stehen? Für das nachmachen alter Ideen? Na also! Weg mit den Kopien!

  • Der Trend, teure Taschen billig aussehen zu lassen

Geht es nur mir so oder fühlt ihr Euch auch verschaukelt, wenn die Designer Taschen für die neue Saison anpreisen, die aussehen wie Papiertüten? Oder ihr Geschäftsmodell darauf aufbauen, ihre Sachen wie selbst genäht aussehen zu lassen, obwohl sie genauso von Maschinen gemacht werden, aber trotzdem krasse Preise verlangen (I’m looking at you, Desigual). Oder sogar, wie aktuell, eine Tasche von Balenciaga, die nicht viel anders aussieht als die Tragetaschen eines bekannten schwedischen Möbelhauses aber irgendwas um 1.500,- Euro kostet?

Versteht mich nicht falsch: Recycling ist super! Upcycling ist super! Aber irgendwie läuft da was falsch, wenn man den Eindruck bekommt, man soll beliebiges Zeug verkauft bekommen, Hauptsache es passt zum letzten Gesellschaftstrend. Es kommt unehrlich rüber von großen Modehäusern, wenn sie Zeug in die Regale stellen, das sie tatsächlich bei kleinen Nähern abgeguckt haben. Es ist heuchlerisch, dafür das zigfache zu verlangen. Und es ist uninspiriert, wenn man hunderte von Euros zahlen soll für etwas, das aussieht als habe man es im Schrank der Oma gefunden. Und irgendwie sind wir da auch schon wieder beim Thema Kopien… nur diesmal andersherum…

Das sind meine drei Taschentrends, die ich wirklich überhaupt nicht vermissen werde! Das musste mal raus, jetzt geht es mir schon besser 😀 . Könnt ihr zustimmen oder mögt ihr mich lieber in den Kommentaren zerreissen 😉 ? Nur zu… und wo ihr schon dabei seid: welchen Trend hasst ihr denn am meisten?

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.